02.05.2017

Regionalstelle Hessen der DKJS ausgezeichnet

– o.camps bereits seit 10 Jahren

Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat die Regionalstelle Frankfurt am Main der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) als Initiative des Monats März 2017 ausgezeichnet. „Die DKJS setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Entwicklung junger Menschen ein. Dafür stößt sie Veränderungsprozesse in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik an“, sagte der Regierungssprecher bei der Urkundenübergabe in Frankfurt.

Das Frankfurter Team ist im Februar 2016 als jüngste der insgesamt neun Regionalstellen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gestartet. „Mit dem Ziel, die Bildungs- und Entwicklungsbedingungen für Kinder und Jugendliche zu fördern und zu verbessern, ist es der DKJS gelungen, ein breit gefächertes Angebot zu entwickeln und umzusetzen“, sagte der Staatssekretär. Hierzu gehören in Hessen beispielsweise die Programme Willkommen bei Freunden und die o.camps, die in den vergangenen Osterferien bereits zum zehnten Mal durchgeführt wurden.

Die o.camps werden gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium umgesetzt und richten sich an versetzungsgefährdete Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen. Während der Osterferien lernen und leben sie gemeinsam, um so dem Sitzenbleiben entgegenzuwirken. „Hierbei werden sie durch ein professionelles Team aus Lehrern, sozialpädagogischen Fachkräften und Jugendleitungen unterstützt“, sagte der Regierungssprecher. Durchschnittlich schaffen jedes Jahr 83 Prozent der jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss an das Camp die Versetzung.

„Die Regionalstelle Frankfurt trägt erheblich zur Unterstützung bestehenden und zur Förderung neuen bürgerschaftlichen Engagements in Hessen bei. Das ist eine Leistung, die dem gesellschaftlichen Zusammenhalt dient und unser demokratisches Gemeinwesen stärkt“, sagte Staatssekretär Michael Bußer.

Bereits seit dem Jahr 2004 werden jeden Monat besonders engagierte und vorbildliche Vereine, Initiativen und Freiwilligenagenturen als Initiative des Monats von der Landesregierung Hessen ausgezeichnet. Auf den Internetseiten der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung werden sie vorgestellt. Die Initiativen erhalten überdies einen Anerkennungsbetrag von 500 Euro.