08.12.2016

Jetzt bewerben für’s o.camp 2017

•    Projektlerncamps bereiten hessische Schüler auf die Versetzung vor
•    Bewerbungsstart am heutigen Tag der Bildung

Das Lernen fällt schwer, Mathe macht keinen Spaß und die Versetzung ist gefährdet? Vom 3. bis 14.04.2017 haben 240 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im o.camp des Hessischen Kultusministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) einmalige Ferien zu verbringen und dabei etwas für ihre schulischen Leistungen zu tun. In Lernwerkstätten und eigenen Praxisprojekten wird außerhalb des schulischen Rahmens Fachwissen in Deutsch, Mathematik, Englisch sowie Lernmethodik vermittelt. Mit Erfolg: Durchschnittlich 83 % der Jugendlichen schaffen so jedes Jahr den Sprung in die nächste Klasse. Ein multiprofessionelles Team aus Lehrkräften, sozialpädagogischen Fachkräften und Jugendleitungen betreut die Jugendlichen.

Ab sofort können sich Jugendliche aus den Regionen Kassel, Frankfurt am Main, Stadt und Land Offenbach sowie Wiesbaden bewerben, die eine 8. Klasse einer Haupt-, Real- oder Gesamtschule besuchen.

Nach dem o.camp besuchen die pädagogischen Fachkräfte aus dem Camp die Schülerinnen und Schüler mehrmals, um sie gemeinsam mit den Lehrkräften an der Schule bis zu den Sommerferien zu unterstützen. Seit 2007 haben über 2.000 Schülerinnen und Schüler das o.camp besucht und ihre Chancen auf einen guten Schulabschluss verbessert.

„Die Projektlerncamps sind eine wichtige und wertvolle Ergänzung zu unserem schulischen Bildungsangebot. Sie ermöglichen uns, noch individueller zu fördern und dort nachzuhelfen, wo es in der Schule vielleicht auf Anhieb nicht sofort gepasst hat. Daher freut es mich, dass die o.camps nicht nur seit nun rund zehn Jahren so gut angenommen werden, sondern auch zu signifikanten Verbesserung der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler geführt hat.“, so Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz.

Hier geht's zum Anmeldebogen

Kontakt und mehr Informationen